Holzinfomeilen Standort werden

Als Gemeinde, Stadt oder Landkreis können Sie Teil der Holzinfomeile werden und so Ihrem Engagement für heimisches Holz und Klimaschutz Ausdruck verleihen. Wie sieht das aus?

Im Rahmen der Kampagne Holzinfomeile sollen dauerhaft an verschiedenen Einrichtungen im öffentlichen Raum wie z.B. Landratsämtern, Rathäusern, Museen, Zoos, Botanischen Gärten, Sparkassen und anderen Stelen aus verschiedenen heimischen Hölzern aufgestellt werden als Botschafter für heimisches Holz und seine Bedeutung für Klimaschutz, Artenvielfalt und Nachhaltigkeit. Die Holzstelen sollen durch designorientierte Gestaltung und Verwendung von ungewöhnlichen heimischen Hölzern an sich schon Botschafterfunktion übernehmen und Aufmerksamkeit erwecken.

Die Stelen selbst sollen dabei gewissermaßen „Stolpersteine“ bzw. Anstöße darstellen, über die auf ein breiteres und interaktives Informationsangebot in Form einer Social Media Kampagne hingeleitet wird, was die Themeninhalte zu den individuellen Bedürfnissen, Belangen und Interessen von Verbrauchern in Bezug setzt. Hierüber soll auch ein gesellschaftlicher Dialog bzw. eine gesellschaftliche „Unterhaltung“ zu den Umweltbelangen und den individuellen Handlungsmöglichkeiten angestoßen werden.

Über eine Tafel mit web 2.0-Anbindung an der Stele können Besucher und Passanten mittels mobiler Endgeräte (Smartphone, Tablet) Zugang zu einer Infoplattform erhalten. Diese beinhaltet einerseits Wissenswertes zur Bedeutung von heimischem Holz der kurzen Wege für das Kima, die Artenvielfalt und die Regionen. Andererseits informiert diese Plattform auch über das spezielle Engagement der jeweiligen Kommune, dem Landkreis oder der Organisation für diese Themen.

Hier kann sich auch Ihre Kommune, Ihr Landkreis oder Ihre Organisation präsentieren, beispielsweise über ein mit Holz von Hier ausgezeichnetes Holzgebäude, einen interessanten vielfältigen Kommunalwald oder anderes.