Holzvermarktung

Die Stoffströme beim Holz sind heute international und ohne Herkunftsnachweise für Holz der kurzen Wege, wie das Label HOLZ VON HIER, kann man nicht davon ausgehen, dass ein Holzprodukte automatisch klimafreundlich innerhalb kurzer Wege produziert wurde.

Importiert und exportiert wird nahezu alles von Rundholz, über Schnittholz, Holzhalbwaren, bis hin zu Produkten und ganzen Holzhäusern oder auch Energieholz.

Holzprodukte auf den europäischen Markt ohne Herkunftsnachweise wie Holz von Hier können, also tausende von Transportkilometern im Stoffstrom hinter sich haben, das verschlechtert die Klima- und Umweltbilanz rapide. Wie sehr, das können Sie mit dem Tool Produktumweltampel simulieren.

Dass ein Holzprodukt heute allein deshalb klimafreundlich ist, weil das Holz beim Wachsen CO2 gebunden hat, ist bezogen auf die realen Stoffströme heute schon lange kein Klimaargument mehr. In nur noch 30% aller Holzprodukte auf dem europäischen oder deutschen Markt ist Holz enthalten, das auch in heimischen Wäldern gewachsen ist. Deshalb sind Herkunftsnachweise wie Holz von Hier für ein echt nachhaltiges Produkt heute unerlässlich. Zudem ist ein Holzprodukte natürlich nur dann „nachwachsend“ wenn das Holz dafür nicht aus Raubbau stammt.

Eines muss aber natürlich auch noch unbedingt gesagt werden, die gleiche Thematik trifft natürlich alle anderen Produkte auch. Auch eine  Gipsfaserplatte für ein Gebäude das in Deutschland gebaut wird, kann aus Deutschland oder aus China kommen, was die Ökobilanz der beiden Produkte jedoch vollständig unterschiedlich macht.

Die zunehmenden Stoffströme in der Produktion bei ALLEN Produkten sind nicht klimafreundlich. Wie sehr das zutrifft, das können Sie mit dem Tool Produktumweltampel simulieren.

Bei nachwachsenden Rohstoffen wie Holz können aber die Stoffströme deutlich kürzer werden als bei anderen Produkten, denn Holz gibt es überall, es ist ein ubiquitärer und prinzipiell (wenn er nicht aus Raubbau stammt) nachwachsender Rohstoff, bestimmte Mineralien oder Rohstoff wie Öl sind eben nicht unbiquitär, sondern auf der Welt ungleich verteilt oder sogar selten. Viele Rohstoffe für öl- oder mineralbasierte Baustoffe kommen bei uns gar nicht vor und haben schon allein auf der Rohstoffseite ganz andere notwendige Transporte als Holz.

Mit Produktbezogenen Herkunftsnachweisen wie HOLZ VON HIER kann der enorme und vielfältige Klima- und Umweltvorteil von Holzprodukten überhaupt erst in Wert gesetzt werden. Ein Holzprodukt mit dem Holz von Hier Label steht für Holzprodukte der kurzen Wege im gesamten Stoffstrom, wobei das Rundholz dafür aus nachhaltiger Waldwirtschaft stammt (vgl. Kriterien und Beschreibung Holz von Hier).

Im folgenden werden in Kurzbroschüren diese Themen näher behandelt: (1) Heimische Holzwirtschaft in Zahlen, (2) Holzmarkt, (3) Due Diligence und Markt, (4) Zuwachs Ernte Erlös, (5) Starkholz und Wertholz, (6) Laubholz und Wertholz, (7) Schwachholz und Durchforstungsholz, (8) Nebennutzungen.

Lesen Sie die Kurzbroschüre als pdf oder laden Sie das pdf ganz normal herunter …

 

Lesen Sie die Kurzbroschüren gleich hier, dazu die einzelnen Themenbereiche rechts anklicken…

Wir wünschen viel Freude beim Lesen.